Batteriekunde

  • von

Es gibt für Hörgeräte 4 unterschiedliche Größen. Selten in Gebrauch sind eine extra kleine Größe (5) für Kleinstgeräte, die aber auch schnell verbraucht ist.
Die 4 gängigen Größen unterscheiden sich nicht nur äußerlich, sondern auch durch Kennziffern und Farbcodes auf der Verpackung.

Wie man eine verbrauchte Batterie austauscht entnehmen Sie bitte Ihrer Bedienungsanleitung. Wie beim Ausschalten (Kippen des Batteriefachs) wird in fast allen Fällen das Batteriefach über den Anschlagspunkt (Ausstellung) hinweg ganz geöffnet.
Selten sind Batteriefächer, die auf der gegenüberliegenden Seite angeschlagen sind. Immer gibt es Griffkanten oder Nagelkerben, die das Öffnen ohne Werkzeug ermöglichen. Eine fast entleerte Batterie meldet während des Betriebs einen Batterie-Warnton!

Beim Einsetzen einer neuen Batterie, muss zunächst der Aufkleber der Zelle entfernt werden. Nach dem Abziehen geben Sie der Batterie etwa 3 Minuten Zeit, um Sauerstoff aufzunehmen.

Nun ist nur noch die korrekte Polung zu beachten. Die Aufkleberseite ist flach und
bildet den Pluspol. Sie weist beim schüsselförmigen Batteriefach immer nach oben.

Fest verbaute Akku´s halten heute sicher 24 Stunden, brauchen dafür jedoch das tägliche „Auftanken“ an der Ladestation. Diese ist auf Reisen immer mitzuführen und kann an jeden USB-Lader angeschlossen werden ( Auto, Camper, Powerbank…)

Gleichzeitig erspart man sich dadurch das Ein-und Ausschalten, was automatisch geregelt wird.

Als PDF zum Download: Batteriekunde